Sie sind hier:

Core-Training: Stark von innen heraus

...

Core-Training: Stark von innen heraus

30.05.2012, 14:03 Uhr | ps (CF)

Core-Training ist in Deutschland durch die neuartigen Trainingsmethoden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft unter dem Fitnessexperten Mark Verstegen bekannt geworden. Anfangs noch belächelt, gehört es mittlerweile zu den anerkannten Fitnessprogrammen. Das ganzheitliche Training stärkt den Körper und sorgt für eine bessere Haltung.

Vom Geheimtipp zum Fitnessrenner

Der Schwerpunkt des Core-Trainings liegt nicht ausschließlich darin, Körperpartien zu straffen, sondern soll in erster Linie die Stärkung von Bauch-, Rücken- und Beckenmuskulatur für eine bessere Körperhaltung trainieren.

Core-Training soll vor allem den Rumpf stärken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Core-Training soll vor allem den Rumpf stärken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die zentrale Rolle spielt hierbei die Körpermitte (engl. "Core" für "Kern"). Sie ist die Schnittstelle der Extremitäten und demnach an allen Körperbewegungen beteiligt. Durch das Training der sogenannten tieferliegenden Muskeln trainieren Sie Ihren Körper von innen nach außen und beugen so Kopf-, Rücken- und Gelenkschmerzen vor.

Stabilität ist Trumpf

Durch die gezielte Kräftigung der Rumpfmuskulatur unterscheidet sich das Core-Training von anderen Fitnessprogrammen. Auf diese Weise erlangt Ihr Körper eine größere Stabilität. "Die Hüfte wird bei den meisten anderen Fitnessprogrammen fast immer ignoriert", weiß Fitnesstrainerin Simone Tatay. Dabei ist diese das Fundament für eine gesunde Körperhaltung. Die äußeren Muskelpartien trainieren Sie hingegen ganz nebenbei. Die Muskeln sollen jedoch nicht wachsen, sondern leistungsfähiger werden.

Core-Training eignet sich für jedermann

Die Übungen beim Core-Training lassen sich ganz leicht auf jedes Trainingsniveau anpassen und sind somit auch für Anfänger geeignet. Sie sind so angelegt, dass die Bewegungskoordination geübt wird. Sie lassen sich sehr leicht zu Hause ausführen, so wird eine teure Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio unnötig. Alles was man für die Übungen braucht, sind eine Gymnastikmatte und Durchhaltevermögen.

Quelle: ps (CF)



© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal