Sie sind hier:

Der KeepCup-Mehrwegbecher für "Coffee to go"

...

KeepCup – Der farbenfrohe Mehrwegbecher

26.02.2012, 11:52 Uhr | feelgreen.de

Den KeepCup-Becher gibt es in 16.000 unterschiedlichen Farbkombinationen. (Quelle: Cameron Murray)

Den KeepCup-Becher gibt es in 16.000 unterschiedlichen Farbkombinationen. (Quelle: Cameron Murray)

Über 6,5 Milliarden weggeworfene Einwegbecher: So groß ist der Müllberg, der jährlich durch den Genuss von "Coffee to go" in Deutschland entsteht. Nur wenige wissen, dass diese Wegwerfbecher oft mit einer wasserfesten Beschichtung z.B. aus Kunststofflatex überzogen sind, die einen biologischen Abbau oder sogar Recycling unmöglich machen. Weltweit können jährlich 58 Milliarden Becher nicht recycelt werden.

Unterstützung von Starbucks

Die Australierin Abigail Forsyth war als Inhaberin einer Kette von Cafés in Melbourne täglich selbst mit Einwegbecher-Müllbergen konfrontiert. So entwickelte sei eines Tages den KeepCup, der erste Mehrwegbecher für Kaffee und Espresso, der Barista-Standards entspricht. Aktuell sparen alle KeepCup-Nutzer weltweit 300 Millionen Wegwerfbecher jährlich ein. Die großen Café-Ketten ziehen nach: Wer bei Starbucks einen eigenen Mehrwertbecher mitbringt, erhält 30 Cent Rabatt.

Weniger Plastikmüll

Für Abigail Forsyth, heute Vorstandsvorsitzende (CEO) von KeepCup, stand von Anfang an der Schutz der Umwelt durch die Verminderung von Plastikmüll im Zentrum ihres Handelns. Diesem wichtigen Ziel nähert sie sich immer mehr: "Über 900.000 umweltbewusste Kaffeeliebhaber weltweit genießen ihren Kaffee bereits aus KeepCups. Wenn 80 Prozentder aktuellen KeepCup-Nutzer acht Coffee to go pro Wochen trinken, sparen sie durch die Verwendung von KeepCup in einem Jahr rund 300 Millionen Wegwerfbecher ein. Dies entspricht über 4200 Tonnen Müll oder genügend Energie, um 5000 Haushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen. Außerdem werden 70.000 Bäume vor dem Fällen bewahrt – ein schöner Gedanke!"

Recyclebar und lebensmittelunbedenklich

Mit einer Lebensdauer von rund vier Jahren, in denen er bis zu 1000 Mal verwendet werden kann, ist der KeepCup ein dauerhafter Begleiter. Der Becher ist so konzipiert, dass er am Ende seiner Nutzung besonders einfach recycelt werden kann. Anders als andere Becher besteht er nicht aus einer Werkstoffkombination, sondern aus einkomponentigen Plastikstoffen, die einfach zerlegt und getrennt werden können. Alle verwendeten Kunststoffe sind lebensmittelunbedenklich. Sie enthalten zudem kein schädliches Bisphenol A.

KeepCup passt in jede Maschine

KeepCup ist der weltweit erste wiederverwendbare Becher speziell für Espresso und Kaffee, der Barista-Standards entspricht. Auch Tee, Smoothies, Säfte und vieles mehr lassen sich aus ihm genießen. Da er exakt an die Größen von Einwegbechern angepasst ist, kann er mit jeder Espressomaschine befüllt werden. So wird eine korrekte Dosierung von Milch und Kaffee ermöglicht – ein Aspekt, der Abigail Forsyth besonders wichtig war, kannte sie durch ihre Cafés doch die Unzufriedenheit der Baristas mit nicht-genormten Mehrwegbechern.

Farbenfrohe Kombination

Die praktische Alternative zum Wegwerfbecher ist leicht, unzerbrechlich, stapelbar sowie spülmaschinen- und mikrowellengeeignet. KeepCup passt in die meisten Becherhalter im Auto und in viele Flaschenhalter am Fahrrad. Er ist in 16.000 unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich. Seine individualisierbare Optik und angenehme Haptik machen KeepCup zu einem perfekten Begleiter für jeden Tag.

Quelle: feelgreen.de


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal