Sie sind hier:

Die Klimaerwärmung und ihre Folgen

...

Die Klimaerwärmung und ihre Folgen

28.09.2011, 17:38 Uhr | se (CF)

Die Klimaerwärmung wird katastrophale Folgen haben, da sind sich mittlerweile fast alle Wissenschaftler einig. Dabei ist es keineswegs so, dass dies nur für nachfolgende Generationen von Bedeutung sein wird – zahlreiche Konsequenzen des Klimawandels sind schon heute spürbar.

Bereits eingetretene Folgen der Klimaerwärmung

Eine der gravierendsten Folgen der Klimaerwärmung ist der Anstieg des Meeresspiegels, der durch das Schmelzen der Landeisflächen und die Erwärmung des Ozeanwassers zustande kommt, da sich wärmeres Wasser stärker ausdehnt.

Langfristige Folgen der Klimaerwärmung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Langfristige Folgen der Klimaerwärmung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine Studie des Postdam-Instituts für Klimafolgenforschung kam der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge zu dem Schluss, dass der Meeresspiegel seit dem späten 19. Jahrhundert (dem Zeitalter der industriellen Revolution) um rund 20 Zentimeter angestiegen ist. Früher stieg er pro Jahrhundert nur circa fünf Zentimeter (etwa seit dem 11. Jahrhundert). Der Anstieg ist aktuell also um ein Vielfaches schneller als in den vergangenen zwei Jahrtausenden.

Weitere Anzeichen für die Klimaerwärmung

Ein Ausschuss der Vereinten Nationen, dem mehrere hundert Wissenschaftler angehören, legte bereits im Jahr 2001 einen Bericht mit düsteren Prognosen über die Folgen der Klimaerwärmung vor, über den unter anderem im „Spiegel“ ausführlich berichtet wurde: Galt der Klimawandel manchen Leuten bis dahin noch als reine Panikmache, wurden in diesem Bericht neben dem Anstieg des Meeresspiegels noch weitere untrügliche Anzeichen für eine Klimaerwärmung vorgelegt. Dazu gehörten beispielsweise das spätere Aufbrechen der Zugvögel in den Süden und die deutlich längere Blühzeit vieler Pflanzenarten in Europa. Viele Forscher halten auch Wetterextreme, Wetterchaos und das deutlich häufigere Auftreten von Naturkatastrophen in den letzten Jahren für erste Folgen der Klimaerwärmung.   

Langfristige Folgen der Klimaerwärmung

Das "UNO-Gremium für Klimaveränderungen" (IPCC) erwartet, dass Bewohner von Küstenregionen zunehmend der Gefahr von Sturmwellen (Tsunamis) ausgesetzt sein werden. In den Entwicklungsländern wird mit schlimmen Hungersnöten gerechnet, wenn ganze Ernten Dürreperioden zum Opfer fallen. Auch das Trinkwasser wird hier knapp werden, und Krankheiten breiten sich aus.

Doch auch in den nördlichen Ländern wird die Klimaerwärmung höchstens vorübergehend positive Folgen haben. Durch das Schmelzen der Alpengletscher kommt es auch in Nordeuropa häufiger zu Überschwemmungen, während Südeuropa von Dürren heimgesucht wird. Doch nicht nur der Mensch hat unter den Folgen der Klimaerwärmung zu leiden: Auch zahlreiche Tier- und Pflanzenarten werden aussterben.  

Quelle: se (CF)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal