Sie sind hier:

Einkaufen beim Biobauern - Direkt sehen, woher das Essen kommt

...

Einkaufen beim Biobauern: Direkt sehen, woher das Essen kommt

08.12.2011, 10:23 Uhr | pc (CF)

Einkaufen beim Biobauern bietet eine Reihe von Vorteilen. Die Waren sind häufig nicht nur günstiger, sondern bekommen auch – metaphorisch gesprochen – ein Gesicht. Wer direkt beim Biobauern vor Ort vorbeischaut, der weiß genau, woher die Lebensmittel stammen und welche Wachstums- und Erntebedingungen vorherrschen.

Definition Biobauer

Eine einheitliche Definition dessen, was ein Biobauer ist, liegt nicht vor. Fest steht jedoch, dass seine Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau stammen müssen. Teilweise ist der Weg zum nächsten Biobauern vor allem für Stadtbewohner etwas weiter. Als "Entschädigung" entfallen jedoch Kosten für den Großhandel und auch die Frische der Waren ist zu 100 Prozent gewährleistet. Oftmals bieten Biobauernhöfe auch Führungen, eine eigene Gastronomie oder ein spezielles Angebot für Kinder. Auf diese Weise bekommt der Begriff des "Einkaufserlebnisses" einen komplett neuen Sinn. Das Einkaufen beim Biobauern empfiehlt sich vor allem dann, wenn das eigene Auto benutzt wird. Nur so können gleich ganze Säcke Kartoffeln transportiert werden. Verbraucher sollten dabei im Vorfeld einen Termin vereinbaren, um sicherzugehen, dass der Biobauer auch zu Hause bzw. in seinem Hofladen ist.

Einkaufen auf dem Hof

Einkaufen auf dem Hof kann auf unterschiedliche Arten und Weisen erfolgen. Der einfache und direkte Weg besteht darin, dass ein Biobauer seine Erzeugnisse direkt und vor Ort präsentiert. Wenn ein Hofladen eingerichtet wurde, findet sich hier meist noch ein umfassenderes Warenangebot. So kombinieren Biobauern gerne ihre eigenen Produkte mit Nudeln, Käse oder anderen Lebensmitteln. Vielfach wird hier ebenfalls auf Bioqualität geachtet. Eine Alternative sind Hofgemeinschaften. Diese Zusammenschlüsse haben sich in der Vergangenheit bewährt und sind eine Kooperation unterschiedlicher Biobauern. Zuletzt bieten sich Wochenmärkte zum Einkaufen an. Diese finden sich vielfach auch in den Innenstädten und sorgen für kurze Wege.

Bundesweites Siegel für Biobauern

Laut der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz garantiert das Siegel "Einkaufen auf dem Bauernhof" bundesweit, dass die angebotenen Produkte auf dem entsprechenden Hof hergestellt wurden. Ausgeschlossen sind hierbei gewerbliche und auch Handelsanbieter. Sofern es sich um Zukäufe handelt, müssen auch diese von Bauernhöfen stammen. Zuletzt müssen die Betriebe der amtlichen Lebensmittelüberwachung gemeldet sein. Eine Garantie für Bioware ist das Siegel allerdings nicht – es kann auch konventionell hergestellt Ware angeboten werden.

Quelle: pc (CF)



© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal