Sie sind hier:

Ernährung: Gesund und leicht essen im Büro

...

Ernährung: Gesund und leicht essen im Büro

29.05.2012, 10:55 Uhr | tj (CF)

Eine ausgewogene Ernährung gehört zu den Grundvoraussetzungen, um den Arbeitstag im Büro konzentriert, aber auch gut gelaunt zu überstehen. All zu oft gerät das Essen im Berufsleben im wahrsten Sinne des Wortes zu einer Nebensache. Ein paar Tipps können dabei helfen, gesund durch den Tag zu kommen.

Grundlage ist ein gesunder Start in den Tag

Ausgewogene Ernährung im Büro beginnt bereits zu Hause. Wer gesund und nahrhaft frühstückt, erleidet später keine Hungerattacken, bei denen man all zu häufig etwas Süßes beim Bäcker holt oder in die Süßigkeitenschale im Büro greift. Laut "Apotheken Umschau" empfiehlt es sich daher, morgens beispielsweise ein Vollkornbrot mit leichtem Aufstrich zu sich zu nehmen. Alternativ eignet sich auch etwas Körnermüsli mit fettarmen Milchprodukten und frischem Obst. Wer morgens noch keinen Hunger hat, kann sich das Frühstück auch mit ins Büro nehmen.

Gesunde Ernährung in der Kantine

Die Betriebskantine ist eine gute Gelegenheit, sein Mittagessen abseits vom Arbeitsstress zu sich zu nehmen. Doch auch hier erwarten Sie Speisen, die einer gesunden Ernährung nicht zuträglich sind. Verzichten Sie daher auf fettiges Essen wie Bratkartoffeln oder fettiges Fleisch, auch wenn sie verlockend sind. Die beste Wahl ist laut "Apotheken Umschau" ein großer Salatteller mit abwechslungsreichen Beilagen wie Putenstreifen oder angebratenem Gemüse sowie einer Scheibe Vollkornbrot. Wer lieber warm essen möchte, sollte sich für gedünstetes Gemüse und mageres Fleisch entscheiden. Auch gekochte Kartoffeln mit Kräuterquark sind ein nahrhaftes, aber leichtes Mittagessen.

Leichte Ernährung: Ihr Körper braucht im Büro weniger Energie

In vielen Büros gibt es jedoch keine Kantine. Wenn Sie sich Ihr Mittagessen zu Hause vorbereiten, können Sie ganz bewusst auch eine gesunde Ernährung achten. Sorgen Sie dafür, dass nicht zu viele Kohlenhydrate enthalten sind, schließlich benötigt Ihr Körper bei einer Bürotätigkeit verhältnismäßig wenig Energie, so das Gesundheitsportal "lifeline.de". Achten Sie stattdessen auf einen hohen Gehalt an Mineralstoffen, Vitaminen und Ballaststoffen. Letztere sorgen beispielsweise für einen hohen Sättigungsgrad. Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst eignen sich hervorragend.

Mittagessen fürs Büro zu Hause vorbereiten

Doch nicht für jeden sind Gemüsesticks, Brot und Obst ein ausreichendes Mittagessen. Für den Hunger zwischendurch eignen sie sich hingegen sehr gut. Wer ein warmes Mittagessen bevorzugt, kann sich zu Hause sehr leicht eine Suppe vorkochen und in der Büroküche erwärmen, so die "Apotheken Umschau". Ist hier keine Mikrowelle vorhanden, füllen Sie sie morgens in eine Thermoskanne. Auch Pasta eignet sich hervorragend, um die zu Hause vorzubereiten. Verzichten Sie allerdings auf eine schwere Sahnesoße.

Tipp: Grundsätzlich sollten Sie sich Zeit für das Essen nehmen und es bewusst genießen, damit sich das Sättigungsgefühl einstellen kann. So vermeiden Sie es, dass Sie sich mit vollem Magen und träge wieder an Ihren Schreibtisch setzen müssen.

Quelle: tj (CF)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal