Sie sind hier:

Fossile Brennstoffe - Was ist das eigentlich?

...

Fossile Brennstoffe: Was ist das eigentlich?

20.10.2011, 13:49 Uhr | jh (CF)

Der Klimawandel ist in aller Munde und fossile Brennstoffe auch. Es geht um die Frage, welche Energie sie bringen, und wie kann man sie einsparen oder ersetzen kann. Doch was genau ist eigentlich gemeint, wenn von fossilen Brennstoffen die Rede ist?

Energieverbrauch steigt

Weltweit wird immer mehr Energie verbraucht. Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe ist die Kohlendioxidemission enorm. Braunkohle, Steinkohle, Erdöl und Erdgas gehören noch immer zu den am meisten gebrauchten Brennstoffen unserer Zeit, obwohl alternative Energiemethoden auf dem Vormarsch sind.

Fossile Brennstoffe: Kohle, Öl und Gas

Die vier Energieressourcen sind in ihrem Brennwert unterschiedlich. Braunkohle ist vor mehreren Millionen Jahren aus Pflanzenresten entstanden. Aufgrund ihrer geringen Dichte weist sie allerdings einen wesentlich schlechteren Brennwert auf als Steinkohle.

Die Entstehung von Erdöl hat mindestens 500 Millionen Jahre gedauert. Erdgas entstand fast immer in Verbindung mit Erdöl, so dass man bei der heutigen Förderung immer beides finden kann. Die Gewinnung dieser fossilen Brennstoffe ist aber begrenzt. Die Reserven werden weltweit weniger, und nach derzeitigen Schätzungen reichen die Quellen von Erdöl nur noch für die nächsten 42 Jahre. Auch bei Erdgas ist das Ende in gut 65 Jahren in Sicht. Fossile Brennstoffe werden in Zukunft mehr und mehr durch alternative Energieträger ersetzt werden müssen.

Fatale Folgen für unseren Planeten

Für das Klimasystem unseres Planeten hätte der komplette Abbau und Verbrauch der fossilen Brennstoffen fatale Folgen. Ein mittlerer Temperaturanstieg von vier bis neun Grad wäre die Folge. Ebenso würde der Meeresspiegel um drei bis acht Meter ansteigen.

In Deutschland werden die Hälfte aller Haushalte mit Gas beheizt. Dies unterstreicht die Bedeutung, die Erdgas hierzulande hat. Seit einigen Jahren wird Gas zudem zum Antrieb für Kraftfahrzeuge benutzt und auch in Deutschland steuerlich gefördert. Da auch Gas nur begrenzt zur Verfügung steht, müssen auch in diesem Bereich regenerative Alternativen gefunden werden.

Quelle: jh (CF)



© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal