Sie sind hier:

Größter Windpark der Welt entsteht vor britischer Küste

...

Größter Windpark der Welt entsteht vor britischer Küste

04.02.2016, 07:55 Uhr | dpa

Windräder im Offshore-Windpark "Baltic 2" in der Ostsee vor der Insel Rügen.  (Quelle: dpa)

Windräder im Offshore-Windpark "Baltic 2" in der Ostsee vor der Insel Rügen. (Quelle: dpa)

Vor der Ostküste Großbritanniens soll der größte Windpark der Welt entstehen. Die Regierung, die sich an der Finanzierung beteiligt, hat nun grünes Licht für das Megaprojekt gegeben.

Das "Hornsea Project One" werde 407 Quadratkilometer umfassen und nach seiner Fertigstellung 2020 über eine Million Haushalte in Großbritannien mit grünem Strom versorgen, teilte der dänische Energiekonzern Dong Energy mit. Die Kosten belaufen sich demnach auf gut zwei Milliarden Pfund (umgerechnet rund 2,65 Milliarden Euro). Die britische Regierung subventioniert den Bau des Windparks.

Die Leistungskapazität des Windparks, der rund 120 Kilometer vor der Küste der Grafschaft Yorkshire entstehen soll, beläuft sich planmäßig auf 1,2 Gigawatt. Die 174 Turbinen mit einer Höhe von 190 Metern kommen Dong Energy zufolge vom deutschen Technologiekonzern Siemens.

Neue Offshore-Windparks in Deutschland

Dong Energy baut auch in der Nordsee unter dem Namen "Gode 1 und 2" einen der größten deutschen Offshore-Windparks. Daran beteiligen sich unter anderem der Energieriese Vattenfall und die Stadtwerke München.

Heute nimmt zudem Eon-Chef Johannes Teyssen bei einer Feier im Hamburger Hafenmuseum offiziell den Windpark Amrumbank West in Betrieb. Die Veranstaltung ist allerdings eher symbolisch, denn der Park ist schon seit über drei Monaten am Netz und liefert Strom, mit dem etwa 300.000 Haushalte versorgt werden können. Für Eon ist Amrumbank West ein wichtiger Baustein beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Der Windpark liegt rund 40 Kilometer von der Insel Helgoland entfernt.

Quelle: dpa


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal