Sie sind hier:

Konsum: Auf diese Konsumsünden wollen die Deutschen nicht verzichten;

...

Auf diese Konsumsünden wollen die Deutschen nicht verzichten

10.04.2013, 16:08 Uhr | akl

Auf viele dieser Konsumgüter können die Deutschen nicht verzichten.  (Quelle: imago/ ctk photo; dpa; thinkstock by Getty-Images)

Auf viele dieser Konsumgüter können die Deutschen nicht verzichten. (Quelle: imago/ ctk photo; dpa; thinkstock by Getty-Images)

Ob Auto, Waschmaschine oder Süßigkeiten: Jeder hat etwas, auf das er nicht mehr verzichten möchte. Doch viele Konsumgüter schaden der Umwelt. 3sat hat im Zuge einer großen Wissenschaftsshow die große Umfrage gemacht und Tausende haben entschieden. Moderator Dirk Steffens hat vorgestellt, auf welche Konsumsünden die Deutschen auf keinen Fall verzichten möchten.

Ein Leben ohne Staubsauger? Undenkbar.

Platz eins der beliebtesten Konsumsünden belegten Elektroartikel wie Staubsauger und Spülmaschine. Aus unserem Alltag sind diese nicht mehr wegzudenken. Doch sie erleichtern uns nicht nur den Alltag, die Stromfresser verursachen auch jede Menge Müll. Das liegt unter anderem auch daran, dass Hersteller Reparaturmöglichkeiten absichtlich erschweren oder Ersatzteile unnötig überteuert anbieten. Manche Hersteller bauen sogar gezielt Teile in ihre Geräte ein, damit das Gerät nach einem festgelegten Zeitrahmen nicht mehr funktioniert, so die 3sat-Experten. So sammeln sich in Deutschland jedes Jahr 750.000 Tonnen Elektroschrott an.

Die Deutschen lieben Kaffee

Auf Platz zwei landete der Deutschen liebstes Heißgetränk: der Kaffee. Rund 150 Liter trinkt jeder Deutsche pro Jahr. In jedem vierten Haushalt steht eine Portionskaffeemaschine. Doch: Nur drei Prozent der geernteten Bohnen werden fair gehandelt. Trotzdem steigt der Kaffeekonsum weltweit weiter. Besonders Pads und Kapseln werden immer beliebter. Doch diese werden nicht nur überteuert verkauft, sie belasten auch die Umwelt.

Das Auto nur auf Platz drei

Das Auto ist wohl doch nicht der Deutschen liebstes Kind. Es landete auf Platz drei. Das Traumauto ist PS-stark, fabrikneu und liegt schwer auf der Straße, so das Ergebnis der 3sat-Umfrage. Und so können auch Stau und steigende Spritpreise die Freude am Fahren nicht völlig zerstören. Dennoch: "Für die Zukunft geht es darum, darüber nachzudenken, wir wir es schaffen, weniger Verkehr in den Städten zu haben", sagt Professor Uwe Schneidewind, Präsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie.

Süßigkeiten fast so beliebt wie das Auto

Auf Platz vier wählten die Deutschen Süßigkeiten. Kein Wunder:"Zucker ist das einzige Nahrungsmittel, das psychische Sucht auslösen kann", sagt Starköchin Sarah Wiener in der Wissenschaftsshow. Rund 36 Kilo Zucker verzehrt jeder Deutsche pro Jahr. Mehr als die Hälfte aller industriell hergestellten Lebensmittel enthält das süße Pulver. Fettleibigkeit, Diabetes und Herz-Kreislauf-Störungen sind die Folgen für unsere Gesundheit.

Wir Deutsche schauen gerne fern

Auf Platz fünf landete der Fernseher. Nur die Wenigsten können der Flimmerkiste widerstehen. Ein Grund: "Wir können uns Gefahren aussetzen, ohne selbst gefährdet zu sein", erklärt Schneidewind. Fernsehen verspricht gemütliche Unterhaltung. Rund vier Stunden und zwei Minuten schaut jeder Deutsche täglich in die Röhre. Doch Experten sind sich einig, dass hoher TV-Konsum nicht nur die aktive Formen der Freizeitgestaltung verdrängt, sondern auch Übergewicht fördert und womöglich auch ein falsches Bild über gesunder Ernährung erzeugt.

Quelle: akl


© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige