Sie sind hier:

Naturkosmetik selbst machen: Natürliches für Haut und Haare

...

Die beste Pflege für Haut und Haar: Naturkosmetik selbst machen

28.09.2011, 10:36 Uhr | kg (CF), Content Fleet GmbH

Wenn Sie Ihre Naturkosmetik selbst machen, wissen Sie genau, was darin enthalten ist. Pflegendes für Haut und Haar haben Sie oft schon im Kühlschrank, Sie können jedoch auch aufwendigere Cremes und Lotionen herstellen.

Um Naturkosmetik selber machen zu können, ist nicht immer ein großer Aufwand nötig. Haut und Haar lassen sich auch mit simplen Lebensmitteln pflegen. Die AOK gibt zum Beispiel den Tipp, Quark mit Honig und Olivenöl zu verrühren und so eine einfache und schnelle Gesichtsmaske herzustellen. Ein Liter Milch, mit Honig aufgekocht, ergibt einen hautpflegenden Badezusatz, wie ihn schon die alten Ägypter verwendeten. Wenn Sie es ganz eilig haben, können Sie manche Lebensmittel sogar pur verwenden: Klassiker sind hier natürlich die Gurkenscheiben auf den Augen, die die Haut kühlen und straffen, und warmes Olivenöl für die Haare.

Stellen Sie Ihre Kosmetik selbst her, wir verraten Ihnen wie es geht. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Stellen Sie Ihre Kosmetik selbst her, wir verraten Ihnen wie es geht. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Natürliche Hautpflege

Ein etwas aufwendigeres Rezept für eine Hautcreme empfiehlt das Gesundheitsportal ellviva.de. Hierfür schmelzen Sie 15 Gramm Kakaobutter und geben 30 Milliliter Olivenöl dazu. Dazu kommen noch 30 Milliliter Orangensaft und drei Tropfen Orangenöl. Dies ergibt eine duftende, hautpflegende Lotion für den ganzen Körper, die Sie ein paar Tage lang im Kühlschrank aufbewahren können. Länger hält sie leider nicht, da die Hautcreme keine Konservierungsstoffe enthält (das ist der Nachteil, wenn Sie Naturkosmetik selber machen). Achten Sie darauf, möglichst hochwertige Zutaten im Reformhaus zu besorgen, da es sonst zu Hautreizungen kommen kann.

Pflege für die Haare

Selbst Haarprobleme können Sie durch selbst hergestellte Naturkosmetik in den Griff bekommen. Der Gesundheitsratgeber gesuender.net empfiehlt ein einfaches Rezept gegen trockenes und stumpfes Haar: Dazu verrühren Sie einfach zwei Bioeier mit etwas Apfelessig zu einer homogenen Masse. Diese geben Sie auf das Haar und lassen sie eine Stunde unter einer Folie einwirken. Der Preis für diese Haarpflege liegt bei etwa einem Euro. Die deutliche Preisersparnis gegenüber fertigen Produkten aus dem Laden ist ein weiterer Vorteil, wenn Sie Naturkosmetik selber machen. Ein altes Hausmittel für schönes Haar ist übrigens auch eine Spülung mit Bier. Probieren Sie es doch einfach einmal aus, Naturkosmetik selber herzustellen.

Quelle: kg (CF), Content Fleet GmbH


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal