Sie sind hier:

Ölmassage: Mit der richtigen Technik zur Entspannung

...

Ölmassage: Mit der richtigen Technik zur Entspannung

28.03.2013, 13:42 Uhr | sk (CF)

Die Ölmassage gehört zu den bekanntesten Massagetechniken. Sie wird seit Jahrhunderten in der Medizin und dem Wellnessbereich gebraucht und dient vor allem der Entspannung. Lesen Sie hier, welche Wirkungen die Ölmassage erzielt und wo sie vorwiegend zur Anwendung kommt.

Die Ölmassage: Wellness durch ein Schmiermittel

Prinzipiell wird bei der Ölmassage ein Ölgemisch verwendet. Dies ist in den meisten Fällen entweder Sonnenblumen-, Sesam- oder Jojobaöl, welches mit besonderen ätherischen Ölen angereichert wird. Vor allem im Wellnessbereich kommt die Ölmassage zur Anwendung. Dabei werden besonders zwei Eigenschaften von Öl genutzt. Zum einen ist es sanft zur Haut und lässt sich leicht über diese verteilen. Zum anderen besitzt Öl Tiefen gehende Wirkungen, die zum Beispiel ein entspanntes Gefühl erzielen können. Wellness wird meist mit dieser Form der Massage assoziiert. Dementsprechend kommt in Spa-Einrichtungen oder auf Kuren häufig die Ölmassage zum Einsatz. Wie bei den meisten Massagetechniken werden auch hier die Hände als ausführendes Mittel gebraucht.

Vielfalt durch Öl: Die Ölmassage und ihre Wirkungen

Nicht nur Wellness, sondern auch direkte medizinisch positive Wirkungen besitzt die Ölmassage. Neben dem Abbau von Stress kann sie unter anderem die Durchblutung fördern. Besonders Sportler profitieren von den positiven Effekten. Die Muskeln werden gelockert und Verspannungen gelöst. Des Weiteren können Schmerzen gelindert oder der Blutdruck sanft gesenkt werden. Es kommt hier ganz auf die verwendete Massagetechnik an.

Spezielle Öle haben einen positiven Effekt auf das Immunsystem. Sie können antibakterielle und antivirale Eigenschaften besitzen. Darüber hinaus erzielen einige Mixturen eine antimykotische Wirkung. Die Ölmassage ist also nicht nur Balsam für Muskeln und Haut. Sie kann gezielt Ihr körperliches Wohlbefinden steigern und sich direkt positiv auf Ihre Gesundheit auswirken.

Anwendungsgebiete dieser Massagetechnik

Die Ausführung der Ölmassage ist im Grunde immer gleich, sei es für Wellness oder medizinische Zwecke. Eine bestimmte Menge an Öl wird in einem Wasserbad oder Ähnlichem auf etwa 30 Grad Celsius erhitzt und dann sanft über die Haut verteilt. Danach folgt die eigentliche Massage. Sie kann als Ganzkörper- oder Teilmassage eingesetzt werden.

Auch bei Erotikmassagen, wie zum Beispiel der Yoni-Massage oder der Body-to-Body-Massage, wird Öl verstärkt eingesetzt. Im Bereich Wellness werden die entspannenden und regenerierenden Eigenschaften bestimmter Öle genutzt. So besitzt etwa Lavendel-Öl eine beruhigende, Thymian-Öl eine gedächtnisfördernde Wirkung.

Quelle: sk (CF)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal