Sie sind hier:

Solaraktien - Chance und Risiken

...

Solaraktien: Chance und Risiken

10.11.2011, 10:27 Uhr | nk (CF)

Solaraktien gehören zu den Möglichkeiten der ersten Stunde, in erneuerbare Energien zu investieren. Doch wie verhält es sich mit den Chancen und Risiken einer Investition? Wenn Sie sich als Anleger im Bereich der regenerativen Energien engagieren möchten, können Sie in verschiedene Solarinvests investieren.

Chancen und Risiken: Eine Typfrage

Wer in Solaraktien investieren möchte, sollte Chancen und Risiken vorher genau gegeneinander abwägen. Sie sind in den verschiedenen Solarinvests unterschiedlich stark ausgeprägt. Wenn Sie in Solaraktien investieren, gehen Sie das höchste Risiko ein, haben aber auch die Chance auf eine hohe Rendite. Der Ertrag hängt hier sowohl vom Erfolg des Unternehmens ab, in das Sie investieren, als auch von einer positiven Bewertung der Gesamtbranche.

Sind geschlossene Solarfonds als sichere Bank? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sind geschlossene Solarfonds als sichere Bank? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weniger Risikofreudige sollten hingegen auf Solar-Investmentfonds zurückgreifen. Im Vergleich zu einer Investition in eine Einzelaktie können bei einem Investmentfonds Verluste eines Einzelunternehmens durch Gewinne von anderen Unternehmen kompensiert werden. Die Risiken bestehen vor allem in einer negativen Bewertung nur Gesamtbranche. Kursverluste können aber meist durch eine langfristige Anlage ausgeglichen werden.

Geschlossene Solarfonds als sichere Bank?

Auf Nummer sicher gehen Sie meist mit geschlossenen Solarfonds. Die Risiken sind überschaubar - die Chancen auf große Rendite allerdings auch. Investitionen fließen direkt in den Bau von Solarprojekten, und die Erträge resultieren aus der Vergütung für den produzierten Strom – unabhängig von der Börsenstimmung. Nur wenn nicht ausreichend Strom produziert wird oder dieser keinen Abnehmer findet, haben Sie mit Verlusten zu rechnen. Aber schließlich bleibt der Sachwert der Anlage erhalten, in die Sie investiert haben.

Gewinner und Verlierer

Für die Zukunft erwarten Experten eine Umbruchphase innerhalb der Solarbranche. So rechnet man beispielsweise bei nachhaltiges-investment.com mit einem weiteren Rückgang der staatlichen Förderung der Solarbranche in Deutschland – und in der Folge mit einer Bereinigung der hiesigen Solarbranche. Zudem deute sich eine deutliche Verschiebung des Kernmarktes für Solartechnik in Wachstumsländer wie China, Indien oder die USA an. Um so wichtiger ist es, bei Investitionen in Solaraktien künftig darauf zu achten, dass die Unternehmen, in die Sie investieren wollen, für die Zukunft gerüstet sind: Führend in Forschung und Entwicklung und mit ausreichend Kapital versorgt – dies sind lediglich zwei von mehreren Indikatoren. Wenn alles stimmt, kann Ihren Solaraktien eine sonnige Zukunft bevorstehen.

Quelle: nk (CF)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal