Sie sind hier:

Stricken - Teppiche und Kissenhüllen aus XXL-Maschen;

...

Stricken: Teppiche und Kissenhüllen aus XXL-Maschen

24.11.2011, 10:21 Uhr | df (CF)

Aus alten Kleidungsstücken lassen sich Kissen und Teppiche selber stricken. Grobmaschige Accessoires für die Wohnung sind absolut in und lassen sich ganz einfach selber machen. Aus Altkleidern werden so Dekorationsartikel für die eigenen vier Wände, noch dazu ganz individuell angefertigt.

Selbstgemachte Stricknadeln

Kissen und Teppiche selber stricken, das hört sich erst einmal merkwürdig an. Grobmaschige Textilartikel liegen jedoch im Trend und aus Altkleiderartikeln lassen sich eben diese wunderbar herstellen. XXL-Strick- und Häkelnadeln bekommen Sie im Fachhandel oder Sie basteln sich aus Holz eigene Nadeln: Dazu benötigen Sie lediglich zwei Rundhölzer, eine kleine Säge und etwas Schleifpapier. Mit der Säge das Rundholz ein wenig anschrägen und dann mit dem Schleifpapier glatt schleifen. Fertig ist die XXL-Stricknadel.

Selbstgemachte Stricknadeln. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Selbstgemachte Stricknadeln. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Runder Teppich aus altem T-Shirt

Besonders gut für kleine Teppiche eignen sich laut "NDR" alte T-Shirts. Verarbeiten Sie diese zu einem durchgängigen Stoffstreifen, den Sie als sehr groben Strickfaden verwenden können: Zuerst werden die T-Shirts waagerecht zum Halsausschnitt in zwei bis drei Zentimeter breite Streifen geschnitten. Dabei ist es wichtig, dass die Seitennaht nicht durchtrennt wird. Die dadurch stehen gebliebene Naht wird dann diagonal durchtrennt, sodass eine Art Endlosfaden entsteht. Als Hilfsmittel eignet sich hierfür ein kleines Lineal. Den so entstandenen Faden zusammenrollen und mit einer großen Häkelnadel einen Kreis häkeln. Mit unterschiedlichen Farbtönen erzielen Sie einen tollen Effekt und nach kurzer Zeit ist der runde Teppich fertig.

Bunte Kissen im Zopfmuster

Auch alte Bettlaken, die genügend Stoff geben, sind gut dafür geeignet, um einfarbige Teppiche oder Kissen zu gestalten. Stricken erfordert etwas Geduld, da bei dieser Größe alles ein bisschen unhandlich wirkt und Sie sich erst an die Größe gewöhnen müssen. Haben Sie den Dreh erst einmal raus, geht alles ganz schnell. Beim Stricken sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Ein Kissen im Zopfmuster oder mit ausgefransten Stoffen ist ein echter Hingucker auf dem Sofa.

Quelle: df (CF)


© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige