Sie sind hier:

Zumba: Party und Fitness in einem

...

Zumba: Party und Fitness in einem

02.07.2012, 12:09 Uhr | sk (CF)

Sport machen und auch noch Spaß dabei haben? Für viele unvorstellbar. Der Fitness-Trend Zumba verspricht jedoch genau das. Die Mischung aus Tanz und Aerobic ist Wellness für Seele und Körper – nur eben auf die etwas lautere Art. Rhythmen aus Lateinamerika animieren Sie dabei zum Sport.

Zumba: Mit Spaß den inneren Schweinehund überwinden

Viele kennen das Problem: Sie wollen gerne Sport machen, aber es fällt ihnen schwer, sich zum Joggen oder einem Workout zu motivieren. Das Hauptproblem ist, dass es vielen einfach keinen Spaß macht, für sich alleine zu trainieren.

Zumba ist ein Fitness-Tanz, der Sport und karibische Rhythmen verbindet.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zumba ist ein Fitness-Tanz, der Sport und karibische Rhythmen verbindet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Fitness-Trend Zumba setzt genau hier an. Der Spaß in der Gruppe steht im Vordergrund, da vergisst man schnell, wie anstrengend das rhythmische Workout gerade ist. Denn „Zumba trainiert den ganzen Körper“, sagt Fitnesstrainerin Dajana Rahnfeld. Trainiert werden natürlich Ausdauer und Beweglichkeit, durch die verschiedene Tanzschrittfolgen schulen Sie aber gleichzeitig auch Ihre Koordination.

Wie eine Party in Rio

Sie müssen dabei keine komplizierten Schritte lernen, weshalb Zumba auch für Fitnessanfänger gut geeignet ist. Und kommen Sie mal durcheinander, tanzen Sie einfach weiter – Hauptsache, es macht Spaß und Sie bewegen sich.

Das ist wahrscheinlich auch ein entscheidender Grund, weshalb diese Form des Workouts in Deutschland immer beliebter wird. Die lateinamerikanischen Rhythmen, die Ihren Körper sich fast von ganz allein bewegen lassen, erinnern an den Karneval in Rio.

Für wen ist Zumba geeignet?

Prinzipiell eignet sich der Fitness-Trend für jeden, der Spaß an Bewegung hat. Das Gute ist, dass die körperliche Belastung an keine starren Einheiten gebunden ist, sondern jeder die Intensität des Trainings selber bestimmt.

Wie bei jeder Form von Fitness sollten Personen, die unter Herz-Kreislauf-Problemen oder Asthma leiden, besonders deutlich auf Ihren Körper hören und gegebenenfalls das Fitnesstraining abbrechen. Oder Sie entscheiden sich für Zumba "Gold", das sich speziell an ältere Menschen richtet und solche, die mit körperlichen Beschwerden zu kämpfen haben. Die Belastung ist hier deutlich niedriger.

Abnehmen mit Zumba?

Viele Anbieter versprechen, dass beim Zumba die Pfunde nur so purzeln würden. Bis zu 1.000 Kalorien soll der Körper hier pro Stunde verbrauchen. Das wird allerdings nur auf die Wenigsten zutreffen, denn auch hier gilt: Aller hängt von der Intensität des Trainings ab. Und die bestimmen allein Sie selbst.

Grundsätzlich verbraucht der Körper beim Tanzen jedoch überdurchschnittlich viele Kalorien. Zumba wird von vielen Fitnessstudios oder anderen Sporteinrichtungen angeboten.

Quelle: sk (CF)



© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal