Sie sind hier:

Mittagstief überwinden: Die besten Tipps fürs Büro

...

Mittagstief überwinden: Die besten Tipps fürs Büro

31.05.2012, 10:42 Uhr | jb (CF)

Pünktlich nach der Mittagspause schaltet der Biorhythmus in den Sparmodus. Die folgenden Tipps zeigen, wie Sie das Mittagstief überwinden und die Büroarbeit weiterhin effizient bewältigen können.

So können Sie das Mittagstief überwinden

Was die Gegenstrategien angeht, sind die Meinungen geteilt: Lange Zeit wurde eine kohlenhydratreiche Kost nahegelegt, um dem Körper nach der Mittagspause genug Energiereserven bereitzustellen. Mittlerweile legen Wissenschaftler der University of Cambridge nahe, dass proteinreiche Kost deutlich effektiver ist. Eine Studie, die an Mäusen durchgeführt wurde, bescheinigte einem kohlenhydratreichen Mittagessen eher eine kontraproduktive Wirkung. Gleichzeitig konnten die Forscher feststellen, dass eine erhöhte Proteinzufuhr die Fettverbrennung ankurbelt und die Aktivität der Orexin-Zellen anregt. Jene Zellen steuern wichtige Gehirnregionen und schütten die müdigkeits- und appetitregulierenden Botenstoffe Hypocretin und Orexin aus. Damit gilt: Spaghetti, Reis und Kartoffel links liegen lassen und stattdessen eher Fisch und Hühnchen in der Kantine wählen.

Weitere Tipps gegen den Bürodurchhänger

Für die Zwischenmahlzeit im Büro sind Obst und Gemüse deutlich eher zu empfehlen als Kaffee und Schokoriegel. Letztere sorgen zwar für einen kurzzeitigen Energiekick durch Koffein und Zucker, lassen den Körper aber kurze Zeit später genauso schnell in die Müdigkeit abstürzen. Die Nährstoffe in Obst und Gemüse, aber auch Walnüssen, Haselnüssen und Mandeln machen den Körper über einen längeren Zeitraum hinweg munter. Viel Mineralwasser begünstigt diesen Effekt noch weiter.

Wenn Sie das Mittagstief überwinden möchten, sollten Sie in der Mittagspause zudem 10 bis 15 Minuten lang spazieren gehen. Sonnenlicht und frische Luft revitalisieren Körper und Geist nachhaltig. Gleichzeitig tun Sie auch etwas für Ihre Fitness. Tipp: Sofern Sie 60 Minuten Mittagspause haben, ist auch ein kurzer Mittagsschlaf – der so genannte „Powernap“ – sehr zu empfehlen. Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass bereits 20 bis 30 Minuten Mittagsschlaf den Energiehaushalt des Körpers enorm befeuern können. Ein Mittagsschlaf über 30 Minuten wirkt dagegen kontraproduktiv und macht Sie noch müder.

Quelle: jb (CF)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal