Sie sind hier:

Öko-Camping - Urlaub im Einklang mit der Natur;

...

Öko-Camping: Urlaub im Einklang mit der Natur

22.12.2011, 12:53 Uhr | kb (CF)

Der neue Trend Öko-Camping ermöglicht es Ihnen, Ihren Urlaub in engem Kontakt mit der Natur zu verbringen, ohne dabei die Umwelt zu belasten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihr Zelt auf einem zertifizierten Campingplatz oder lieber "wild" in der Natur aufschlagen möchten.

Urlaub inmitten der Natur

Keine Urlaubsreise bietet Ihnen eine bessere Möglichkeit, in die Natur einzutauchen, wie das Öko-Camping. Viele Reisende schlagen ihr Zelt gern an Ort und Stelle unter freiem Himmel auf und möchten sich dazu nicht eigens auf einen Campingplatz begeben. Hierzu sollten Sie allerdings wissen, dass wildes Campen nicht überall gestattet ist und zum Teil erhebliche Geldbußen nach sich ziehen kann. Kein Problem gibt es in der Regel in den Bergen, während es in Naturschutzgebieten grundsätzlich untersagt ist. Holen Sie vor der Reise unbedingt Informationen über die Gesetzeslage in Ihrem Urlaubsland ein: Erlaubt ist Wild-Camping unter anderem im Baltikum, in Norwegen, Schweden, Irland, Spanien und Frankreich – mit Ausnahme der französischen Küstengebiete. Achten Sie auch darauf, die Umwelt möglichst wenig zu beeinträchtigen, und lassen Sie vor allem keinen Müll zurück.

Camping im Einklang mit der Natur. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Camping im Einklang mit der Natur. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zertifizierte Plätze für das Öko-Camping

Etwas komfortabler haben Sie es, wenn Sie einen zertifizierten Öko-Campingplatz aufsuchen. Sicherheit geben Ihnen folgende Prüfsiegel: „Viabono“, das „Europäische Umweltzeichen“ oder das „Ecocamping“-Zertifikat. Laut der Pro7-Sendung Galileo werden diese umweltfreundlichen Urlaubsanlagen immer beliebter. Bereits fünf Prozent der Campingplätze in Deutschland sind als Öko-Campingplätze zugelassen, die Tendenz ist steigend. Nach Angaben des "Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland" (BUND) wurden allein durch Viabono bereits 238 Campingplätze in Deutschland, Dänemark, Österreich und der Schweiz nach Umweltkriterien zertifiziert.

Auch im Urlaub die Umwelt schonen

Doch inwiefern unterscheidet sich das Öko-Camping eigentlich von einem normalen Camping-Urlaub? Ganz oben auf der Liste der Prioritäten stehen eine günstige CO2-Bilanz, das Einsparen von Energie und Wasser sowie das Vermeiden und das Recycling von Abfällen. Die Duschen werden mit Sonnenkollektoren beheizt, ansonsten setzt man auf Ökostrom. Die Plätze sind naturnah gestaltet, um einer möglichst breiten Flora und Fauna einen Lebensraum zu bieten. Manchmal gibt es darüber hinaus Läden mit Bioprodukten, Kinderspielplätze mit Holzgeräten und unbeheizte Naturschwimmbecken ohne Chemikalien. 

Quelle: kb (CF)


© Deutsche Telekom AG 2014

Anzeige